Ausgezeichnetes Marketing – Bronze-effie für ‚Die #Bielefeldmillion‘

Was zunächst nach einer verrückten Idee klang, ist am Ende eine Kampagne geworden, mit der die Stadt Bielefeld weltweite Aufmerksamkeit erfahren hat. Im Spätsommer 2019 wurde „Das Ende der Bielefeld-Verschwörung“ eingeläutet und sie damit endgültig zu Grabe getragen. Jetzt wurde 'Die #Bielefeldmillion' mit dem effie Award in Bronze ausgezeichnet.

Mit dem satirischen Wettbewerb hat Bielefeld die Öffentlichkeit auf eine harte Probe gestellt: „Bielefeld gibt’s doch gar nicht“ heißt es seit 1994. Passend zum 25-jährigen Jubiläum der im Internet entstandenen ‚Bielefeld-Verschwörung‘ lobte die Stadt als besonderen Anreiz für Verschwörungstheoretiker eine Million Euro Preisgeld aus. Obwohl die Wette stets mit einem Augenzwinkern kommuniziert wurde, sorgte sie bereits innerhalb weniger Stunden nach ihrer Veröffentlichung für bundesweites Aufsehen. Dank der Berichterstattung überregionaler Leitmedien und sozialer Medien wurde nach kurzer Zeit auch die internationale Presse auf Bielefeld aufmerksam. Bis in die USA, nach Japan und auch Neuseeland schaffte es ‚Die #Bielefeldmillion‘ und erzielte ein geschätztes Publikum von 700 Millionen Menschen – allein in Deutschland waren es mehr als 30 Millionen.

„Die gesamte MEDIUM-Familie ist sehr stolz auf die Aufzeichnung. Dennoch gebührt ein großes Dankeschön unserem Kunden Bielefeld Marketing für den Mut und das Vertrauen, diese Kampagne umgesetzt zu haben!“, so Geschäftsführer Sven Nöcker.

Wer würde nach diesem Erfolgserlebnis noch behaupten, dass es Bielefeld nicht gibt?